Projekte

2020 Eigenproduktion “Con Takt”

Blicke, Berührungen, Rythmen. Con Takt ist ein zeitgenössisches Zirkusstück, dass
sich von Live Musik begleiten und leiten lässt. Geräusche, Instrumente und
Soundkullissen eines Musikers vermischen sich mit der Bewegung und Zusammenspiel
der vier Performerinnen und zwei Performern. Die Darstellung verschmilzt verschiedene
Partner Akrobatik Disziplinen wie Hand to Hand, Icarian, Acrobalance, und Gruppen
Akrobatik tänzerisch zu fließenden Bewegungen. Das Team arbeitet mit
überraschenden Momenten und fordert die Aufmerksamkeit des Publikums.
Die Musik begleitet die Performance live in verschiedenen Atmosphären. Alle Sounds
(vokale Beatbox, Gesang) und Instrumente (Saxophon, Harmonika, Klarinette) werden
mit einer Loopstation live aufgenommen und direkt zu elektronischen Beats gemischt.Außer des Soundsystems, ist das Stück ungekämmt und persönlich. Ohne Backstage, Licht und Make-up.

 

akrobatik show

 

TEAM
Produktion: Verein Grazer Akrosphäre in Kooperation mit Cameo Acrobatix
Performance: Mimosa Percy, Lilian Malich, Janosch Jötten, Uwe Sattelkow, Kerstin Oschabnig, Yasmine Heyer
Musik: Clovis Martin
Outside Eye: Pau Portabella

Dauer: 35 Minuten
Tour August 2020: 6 Spieltermine (Rochessadoule, Graz)

Konzept und Durchführung: Grazer Akrosphäre & Cameo Acrobatix
Unterstützt durch das Bundeskanzleramt Österreich und der Stadt Graz.

2018 Eigenproduktion “Exploring Identities”

In dem einstündigen zeitgenössischen Zirkusstück „Exploring Identities” beleuchtet ein junges Künstlerkollektiv aus Österreich/Deutschland/USA, wie sich das Leben und die eigene Identität durch verschiedene Entscheidungen prägt. Es entstehen Parallelwelten in denen verschiedene Weggabelungen gezeigt werden. Das Publikum erwartet eine Mischung aus atemberaubender Akrobatik, Charakterarbeit, einem eleganten sowie gedankenverlorenen Spiel am Vertikaltuch und Trapez, verfeinert durch visuelle Licht- und Video-Effekte! Die Premiere findet im September 2018 in Berlin statt. Das Stück wird nachfolgend an insgesamt 10 Spielterminen in Graz, Linz und Bleiburg aufgeführt.


TEAM
Produktion: Kerstin Oschabnig | Verein Grazer Akrosphäre in Kooperation mit Cameo Acrobatix
Performance: Magdalena Öhler, Simon Bigelmayr, Sophie Staud, Uwe Sattelkow, Kerstin Oschabnig, Yasmine Heyer
Outside Eye: Maja Karolina Franke, Veza María Fernández Ramos, Jean Marc Lebon
Technischer Leiter: Albert Tröbinger

Dauer: 57 Minuten
Tour 2018: 8 Spieltermine (Berlin, Graz, Linz, Bleiburg)

Konzept und Durchführung: Grazer Akrosphäre & Cameo Acrobatix
Unterstützt durch das Bundeskanzleramt Österreich und der Stadt Graz.

Mehr Infos und Ticketkauf: www.identity-show.com

2016 Eigenproduktion “Identity taken”

„Identity taken“ ist ein einstündiges zeitgenössisches Zirkusstück, entwickelt und inszeniert von zwölf Grazer Künstlern. Rund 750 Personen an 4 Spieltagen konnten wir mit unserem zeitgenössischen Zirkusstück zum Nachdenken anregen.

Kurzbeschreibung:
Identity taken erzählt eine Geschichte über die Suche nach der eigenen Identität: Die Frage nach dem eigenen Selbst – dem, was das eigene Wesen ausmacht. In einer Zeit, die von sozialen Medien geprägt ist, kommt man kaum umhin zu entscheiden, was nach außen gezeigt wird – einige Elemente werden sichtbar, andere bleiben im Dunkeln. So wird ein Bild geschaffen. Konformität, Erwartungen, Ausbruch, Selbsterkenntnis, Diskurs und Kooperation – das Stück stellt den Entwicklungsprozess akrobatisch dar. Das Stück besteht aus einer Mischung aus atemberaubender Akrobatik, Theater, einem eleganten Spiel am Vertikaltuch und Trapez, verfeinert durch visuelle Schwarzlicht-Effekte und Live-Musik.

TEAM
Produktion | Performance: Kerstin Oschabnig
Künstlerische Leitung: Maja Franke
Konzept | Performance: Magdalena Öhler, Yasmine Heyer, Robert Stadler
Performance: Uwe Sattelkow, Oliver Schinnerl, Sophie Staudt, Julia Pauer, Kata Hooprevolution
Live-Musik: Julia Pagitsch, Moe Jabu, Felix

Unterstützt wurde diese Produktion durch das Bundeskanzleramt Österreich.